ASCK Simbach und FC Julbach-Kirchdorf machen gemeinsame Sache im älteren Jugendbereich

Der ASCK und JuKi haben sich seit denWintermonaten immer wieder über eine gemeinsame Zusammenarbeit in denJugendmannschaften A/B/C verständigt. Nun konnte das endgültige Konzeptfestgelegt werden.

Der demographische Wandel, das vielfältige Angebot verschiedener Freizeitbeschäftigungen und bei manchen Spielern auch der fehlende Einsatz zum Teamsport – das sind die Gründe für fehlende Spieler besonders im älteren Jugendbereich. So kommt es, dass es aus eigener Kraft bei beiden Vereinen nicht möglich wäre alle drei Altersstufen ordentlich zu besetzen, oder sogar stellen zu können.

Beim Projekt „Spielgemeinschaft (SG) Inntal“sollen beide Vereine profitieren und sind in den Entscheidungengleichberechtigt. Vor allem aber soll den Jugendlichen ordentliches undaltersgerechtes Fußballspielen geboten werden. Voraussichtlich wird eineA-Jugend, zwei B-Jugendmannschaften und eine C-Jugend gestellt. Alle dreiAltersstufen sollen in der Kreisliga antreten, die zweite B-Jugend in derGruppe. Die Trainer der Mannschaften werden aus beiden Vereinen gestellt – wennmöglich – jeweils zu zweit oder sogar zu dritt. Die Spiel- und Trainingsortewerden ebenfalls gleichberechtigt verteilt, so nutzt man die optimalenBedingungen auf vier Sportanlagen (Simbach, Kirchberg, Julbach, Kirchdorf).

Leistungsorientierter Fußball, mit Spaß amSport, dazu gute Trainer und optimale Sportanlagen – das sind die Argumente fürdie „SG Inntal“.

Ziel ist es die Zusammenarbeit längerfristig zu gestalten und so den Jugendlichen in unserer Region optimale Bedingungen für ihren Sport zu bieten.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Bericht von Horst Huber